Überblick

Die Multi Engine Piston ist eine sog. Klassenberechtigung, die für das Fliegen von allen Flugzeugen mit mehreren Motoren (in der Regel zwei mit Bezin oder Diesel betriebene Kolbenmotoren) erforderlich.Diese Flugzeugklasse hat typische Reisegeschwindigkeiten zwischen 250 km/h und 400 km/h und eine Reichweiten von 1000 km bis ca. 2100 km. Die meisten Flugzeuge dieser Klasse haben zwischen 2 und 6 Sitzplätzen und bieten daher reichlich Platz für Passagiere und deutlich höhere Flugleistungen als vergleichbare einmotorige Flugzeuge. Außerdem ist aufgrund der erhöhten Redundanz durch den zusätzlichen Motor ein großer Sicherheitsgewinn für das Fliegen in der Nacht, bei schlechtem Wetter oder über größere Wasserflächen vorhanden.

Diamond DA42NG - ein typisches Flugzeug der MEP-Klasse

  Diamond DA42NG – ein typisches Flugzeug der MEP-Klasse

Diese Berechtigung ist auf Kolbenmotoren beschränkt, d.h. Sie dürfen mit dieser Berechtigung alleine keine Flugzeuge mit Turbinenantrieb (Turbo-Prop, Jet) fliegen. Für diese benötigen Sie eine eigene Musterberechtigung.

Wir bilden Sie bereits nach den aktuellsten europäische Bestimmungen für die Lizenzierung von Luftfahrzeugbesatzungen (EU Flight Crew Licensing/EU-FCL) aus. Das bedeutet für Sie, dass Sie sofort mit allen in der Europäischen Union zugelassenen Flugzeugen fliegen dürfen, was zuvor nicht ohne zusätzliche Schritte möglich war.

Diese Berechtigungn gilt zusätzlich zu vorhandenen anderen Berechtigungen udn gibt Ihnen die Möglichkeit für weitere Zusatzausbildungen und Weiterbildungen wie z.B. das Fliegen von größeren Flugzeugen mit mehreren Motoren nach Instrumenten (Multi Engine Instrument Rating) und ist außerdem eine der Voraussetzungen für den Einstieg in die berufliche Fliegerei (Berufspilotenlizenz/Commercial Pilot License/CPL sowie Linienpilotenlizenz/ATPL) sowie für die meisten Musterberechtigungen/Type Ratings. 

Die Ausbildung besteht aus einem Theorieteil und der Flugausbildung.

Theorieausbildung

Die Theorieausbildung vermittelt Ihnen alles, was Sie für die Flugpraxis benötigen. Zur Theorieausbildung nutzen wir eine Kombination aus Präsenzschulung in unserem modernen und verkehrsgünstig gelegenen Seminarhotel (InterCity Seminarhotel,  1070 Wien, Mariahilfer Strasse 122 bzw. falls erforderlich auch an anderen Schulungsorten) und computergestützem, durch unserer Lehrer begleitetem Selbststudium. Natürlich besteht auch die die Möglichkeit zu individuellen Theorieschulungen.

Der Lehrplan wird auf das verwendete Schulungsflugzeug abgestimmt und umfasst:

  • Aeroplane structure and equipment, normal operation of systems and malfunctions
  • Limitations
  • Performance, flight planning and monitoring
  • Load, balance and servicing
  • Emergency procedures

Die Abschlussprüfung erfolgt direkt bei uns in der Flugschule. Eine separate Theorieprüfung bei der österreichsichen Luftfahrtbehörde Austrocontrol ist nicht erforderlich.

Flugausbildung

Die Flugausbildung kann zeitgleich mit der Theorieausbildung begonnen werden. Die Schulung umfasst mindestens 6 Flugstunden, wobei ein Teil auf einem Simulator absolviert werden kann.

Die Ausbildung umfasst die folgenden Ausbildungsblöcke:

  • Pre-flight operations, including mass and balance determination, aeroplane inspection and servicing
  • Normal flight operations
  • Flight at critically low and high airspeeds (including stalls and spiral dives), upset recovery
  • Maximum performance operations
  • Emergency operations, including simulated equipment malfunctions
  • Flight with asymmetric power

Voraussetzungen

Sie benötigen für den Beginn der Ausbildung

  • einen gültigen PPL oder höhere Lizenz
  • Mindestflugerfahrung – Details besprechen wir vor Ausbildungsbeginn mit Ihnen

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer ist stark abhängig von Ihrem persönlichem Zeitbudget und dauert in der Regel wenige Tage. Je mehr Zeit Sie für die theoretische und praktische Ausbildung reservieren, desto rascher kommen Sie in der Ausbildung voran. Wir ermöglichen Ihnen auf Wunsch in jedem Fall die kürzest mögliche Ausbildungszeit.